Videoanalysen im Sport werden überall auf der Welt immer mehr genutzt. Ihre Bedeutung wächst auf allen Wettbewerbsniveaus, von der Jugend, über Amateur- bis hin zum Profibereich; im Mannschaftssport sowie im Einzelsport. Es gibt viele Gründe wieso sich Trainer in ihrem Ansatz auf dieses mächtige Werkzeug verlassen, sowie viele Vorteile für die beteiligten Trainer und Spieler. Hier listen wir die drei größten Gründe, die Videoanalysen heutzutage zu so einem essentiellem Tool machen.

 

1) Visualisierung

Es ist ziemlich offensichtlich, dass Videos ein visuelles Medium sind. Dies ist ein Faktor, der nicht unterschätzt werden sollte. Menschen verlassen sich viel auf ihre Sicht. Die meisten Informationen, als auch die höchste Qualität von Informationen, fließen durch unser Sehvermögen in das Gehirn. Das ist insbesondere für die Sportler, ihre Wahrnehmung und ihre individuelle Entwicklung wichtig, nicht so sehr für den Trainer. Denn die Sportler sind die Werkzeuge des Trainers auf dem Spielfeld, sie sind diejenigen, die die Ideen des Trainers in die Tat umsetzen.

In der heutigen, schnelllebigen Umgebung werden die Aufmerksamkeitsspannen der Spieler immer kürzer. Es ist viel effektiver ihnen mit Videoanalyse-Technologien verstärkte Informationen zu zeigen. Es ist wirkungsvoller, die Ideen des Coaches zu erklären oder auf individuelle Fehler mit Videos, anstatt mit abstrakten Erklärungen, die nur Worte verwenden, hinzuweisen. Geschweige denn rohe statistische Daten, die in Tabellen dargestellt sind!

Hier ist ein Beispiel, bei dem Videoanalysen besser funktionieren, als nur wörtliche Erklärungen. Wenn Sie Ihrem Nachwuchs-Fußballspieler erklären wollen, dass er nicht nur passiv darauf warten soll, dass der Ball zu ihm gelangt, können Sie ihn einen Clip schauen lassen, welcher seine Position hervorhebt, und wie diese verbessert werden kann. Auf diese Weise wird der Jugendspieler sehen, wie er sich öffnen kann und dem Ball aktiv entgegenkommen kann. Auf diese Weise wird die Auswirkung auf sein Verhalten am Platz viel größer sein.

 

2) Einfachheit

Dieser nächste Punkt ist mit dem ersten verbunden. Videoanalysen sind einfach. Mit der Hilfe von Programmen wie unserem Once Video Analyser PRO sind professionelle Analysen mit Grafiken wie im TV mit nur wenigen Klicks möglich. Keine komplizierten technischen Kenntnisse sind mehr erforderlich, um großartige Sport-Videoanalysen zu erstellen.

Kürzere Videos mit individuellen Analysen können ganz einfach exportiert werden, und in Online-Speicher geteilt werden, und die Links dazu können direkt den Spielern per Nachricht wie z.B. WhatsApp geteilt werden. Auf diese Weise kann jeder Spieler, im Zusatz zur Teamanalyse, die dem ganzen Team vom Cheftrainer präsentiert wird, auch einen individualisierten Clip, der speziell auf ihn zugeschnitten ist, vom Co-Trainer oder Videoanalytiker (z.B.), bekommen.

Wenn Sie beispielsweise den Once Video Analyser PRO verwenden und ein voll-analysiertes 90-minütiges Fußballspiel im Zeichenmodus geöffnet haben, aber nicht all das wollen, können Sie die die Aktionen nach Kategorie filtern. Sagen wir mal Sie möchten nur einen kurzen Clip der Fehler Ihres Torwartes. Sie können die Aktionen nach Kategorie auf der rechten Seite mit dem Häkchen filtern und nur die Aktionen mit dem Namen „TW-Fehler“ wählen. Dann wählen Sie Export mit Zeichnungen und sobald es exportiert ist, können Sie es Ihrem Tormann senden oder gemeinsam mit ihm schauen.

 

3) Individueller Ansatz

Vom vorherigen Punkt fortfahrend, ist eine individuelle Herangehensweise sehr wichtig in der heutigen Sportwelt. Das betrifft alle Sportarten, nicht nur Einzelsportarten wie Tennis oder Boxen. Schließlich besteht ein Team aus Individuen, also trägt jeder Spieler individuell zur Leistung der Mannschaft auf dem Platz bei. Natürlich wird der Trainer den Großteil der Zeit mit dem Team als Ganzes kommunizieren, aber die klügsten und sachkundigsten Trainer werden sich darum bemühen und Zeit beiseite legen um Spieler einzeln zur Seite zu nehmen und sie in Einzelgesprächen unterweisen. Dasselbe sollte auch mit Videoanalysen passieren.

Eine Art, auf welche das getan werden kann, ist, dass man eine online Datenbank von Videoanalysen hat, in welcher Sie einzelne Unterordner mit individualisierten Clips erstellen können, die durch Links, die nur den entsprechenden Spielern ausgesendet werden, zugegriffen werden können.

Es gibt viele weitere Gründe die einem einfallen könnten, um die Verwendung von Videoanalysen zur Verbesserung von Sportleistungen zu unterstützen. Diese drei sind nur die grundlegenden, die überzeugend genug für jeden Trainer, Verein oder Manager sein sollten.

 

Wenn Sie das hier lesen und noch keine Videoanalysen ausprobiert haben, oder mit Ihren bisherigen Resultaten unzufrieden sind, besuchen Sie www.once.de um eine kostenlose Probeversion der PRO-Version unsere Once Video Analysers herunterzuladen – dem einfachen Tool für professionelle Videoanalysen mit Grafiken wie im Fernsehen. Wir bieten auch Videotelefonate mit Einschulungen ohne Kosten an. Dafür kontaktieren Sie uns ganz einfach unter info@once.de um ein Videotelefonat zu vereinbaren, in welchem wir Ihnen alle Funktionen unseres Programms zeigen und alle Ihre Fragen beantworten.